Melanzane alla VegistoHaupteintrag

Kategorie: 

"Melanzane alla parmigiana" war ein Lieblingsrezept aus vegetarischen Zeiten. Nun hatte ich neulich im kleinen Naturkostenladen von Soyana veganen Mozzarella in drei Sorten entdeckt. Soyana hat schon durch Ihre Soya-Frischkäse überzeugt. So hab ich mal zwei davon eingepackt und gleich dazu noch den veganen Parmesan. MyEy war auch noch reichlich vorhanden und so habe ich mich über das alte Rezept her gemacht. Hier das Ergebnis...

0
5

Melanzane alla Vegisto

Zutaten

Für 4 Person(en)

Zutaten

  • 1 kg Auberginen
  • Salz
  • 1 1/10 kg frische Tomaten
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Bleichsellerie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 Bund Basilikum
  • 10 Portionen Eigelbersatz (z.B. MyEy)
  • 10 Portionen Eiweißersatz (z.B. MyEy)
  • Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  • 1 Chilischote
  • 300 gr vegane Mozzarelle (z.B. Veganella von Soyana)
  • 200 gr veganen Parmesan (z.B. violife Prosociano)
  • Kaka Numak Salz

Melanzane alla Vegisto Zubereitung

  1. Die Auberginen von den Stielen befreien, waschen und in Würfel von ca 1 cm schneiden. Würfel mit Salz bestreuen und in ein Sieb geben. Etwa 1 Stunde ziehen lassen dann die Auberginenwürfel abspülen und trocken tupfen. Dies dient darum den Auberginen die Bitterstoffe zu entziehen. Bei neueren Züchtungen kann darauf verzichtet werden.
  2. Frische Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, die Stielansätze entfernen. Die geschälten Tomaten in einen hohen Topf geben und mit einem Küchenspachtel das Fruchtfleisch in Stücke hacken. Melanzane Tomaten SpachtelBei dieser Methode verliert man am wenigsten Flüssigkeit. Melanzane Tomaten gehacktEtwas Olivenöl in zwei kleine Pfannen geben. Eiweiß- und Eigelbersatz mit der jeweiligen Wassermenge separat anrühren und mit etwas Kala Namak Salz würzen, dann jeweils anbraten und zur Seite stellen.
  3. Möhre schälen und in kleine Würfel schneiden. Bleichsellerie waschen, eventuell Fäden abziehen. Bleichselleriestangen in 1/2 cm lange Stücke schneiden.
  4. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinhacken.
  5. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch kurz mitbraten und danach Möhre und Sellerie hinzufügen und anschmoren. Tomaten hineingeben, Basilikum waschen, trocknen, die Hälfte in Streifen schneiden und hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und 1 ganzen Chilischote würzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen.
  6. In einer Eisenpfanne reichlich Olivenöl erhitzen. Die Auberginenwürfel heineingeben und anbraten. Dabei ab und an wenden. Danach in einem Sieb etwas abrtopfen lassen.
  7. Backofen auf 175° (bei meinem Ofen, sonst eventuell 190° oder Gas Stufe 3) vorheizen. Veganen Mozzarella würfeln. Gratinform oder -formen mit 1 EL Olivenöl auspinseln.
  8. Die gewählten Formen mit einer Schicht Auberginenwürfel auslegen, frisch geriebenen veganen Parmsesan drarüber streuen. Vegane Mozzarellawürfel, Eiweiß- und Eigelbersatz darauf verteilen und mit Tomatensauce bedecken. In dieser Reihenfolge die gewählte Gratinform weiter füllen. Bei meinen Formenn klappt das zweimal. 2 EL veganen Parmesan beiseite legen. Melanzane SchichtenAuberginenauflauf im Backofen (Mitte) etwas 35 Minuten gratinieren, herausnehmen, mit 2 EL Parmesan bestreuen und weitere 5-10 Minuten überbacken.
  9. Melanzane alla Vegisto mit Basilikumblättern garnieren und servieren.

Rezept Notizen

Die Menge von Olivenöl gebe ich in den Rezepten bei den Zutaten nicht an. Olivenöl habe ich halt immer da. Auf dem Bild seht Ihr das Olivenöl aus meiner Olivenölpatentschaft von Oliterra. Lecker, lecker... so hat man immer super Öl im Hause.

Desweiteren könnt Ihr einen Blick auf meinen Lieblingspfeffer erhaschen bzw. erahnen: Trio Noir von Herbaria. Falls Ihr mal einen guten Pfeffer haben wollt.

Diesmal habe ich die Ersatzeiprodukte von MyEy genommen. Das nächste mal werde ich das mit mit einer Tofurührmischung probieren.


Top